Apr 13

Galaparty und Boxweltmeister

Das ganze Land freut sich, dass der Nationalheld Manny Pacquiao den Welterweltmeistertitel verteidigen konnte. Überall gab es Public Viewing und die Bars waren bereits um 10 Uhr morgens voll.

Wir konnten zum Abschluss noch eine tolle Fahrt machen von über 1 Stunde Dauer und werden falls es der Wind zulässt unseren Ballon am Startplatz hinstellen um die letzten 40% Gas loszuwerden. Danach wird der Ballon verpackt um wieder mit dem Flugzeug zurückgeschickt werden zu können.

Dann findet noch eine große Party statt. Die Einheimischen werden umso mehr feiern, da ihr Nationalheld und Kongressabgeordnete Pacquiao heute gewonnen hat. Die Begeisterung über einen Boxsieg ihres Landsmannes ist vergleichbar mit der Begeisterung in Deutschland wenn Bayern von Dortmund geschlagen wird x 1000. ;)

Insgesamt eine großartige Erfahrung, sowohl das Land und auch das Ballonfahren hier. Manchmal hat man schon ein komisches Gefühl, wenn man einem Jungen sein Handy gibt, der auf einem Motorrad sitzt um irgendwie den Verfolgern sagen zu können, wo wir sind. Könnte er doch einfach damit wegfahren. Aber auch wenn Einheimische auf den Ballon zurennen und eine Machete halten oder ein Haus wo wir in der Nähe gelandet sind, von einer Frau mit einer Kalaschnikow beschützt wird. Überall stehen auf den Wiesen bzw. geerteten Reisfeldern Wasserbüfffel rum, zwar mit einem Pflock befestigt, den er aber mit seinen 500-600 Kilo leicht beseitigen könnte. Die Leute hier haben uns allerdings alle unglaublich nett empfangen und super unterstützt. Sie wollten stets helfen und waren begeistert von all den Ballonen am Himmel. Bei jeder Landung kamen hunderte Kinder aus allen Richtungen gerannt. War einst in Deutschland die Begeisterung für den Ballonsport auch so groß? Hier kann man es noch erleben und das macht es auch wieder zu einem riesen Abenteuer.

Wir haben tolles Bild- und Videomaterial, welches wir mitbringen und sicherlich bald nochmal zu sehen sein wird.

Morgen geht es zurück nach Manila. Bei viel Verkehr kann das 3 Stunden dauern. Dann mit dem Flieger nach Taipeh und weiter nach Amsterdam.

Ballooning Philippines – Thumbs up!!

Apr 12

Fly In

Heute stand ein Fly In auf dem Programm. 6 Ballone sind rausgefahren. Wir auch. Allerdings hat sich durch ein spätes Briefing und Startplatzsuche der Start so verzögert,  dass wir 20 min. vor Sonnenuntergang gestartet sind. Den Platz haben wir knapp verpasst und aufgrund der Finsternis und 8 kt Bodenwind mussten wir auf einem trockenen abgeerteten Reisfeld laden. Ähnlich einem Stopelfeld. Die Verfolger hatten keine Chance uns zu folgen. Die Straßen sind schlecht und es gibt meist wenige. Die nächste Straße lag ca. 500 Meter vom Feld entfernt. Dazwischen waren 6 andere Felder. Da unsere Verfolger ausschliesslich einheimische sind und nur wenig englisch sprechen war es schwierig ihnen zu erklären wo wir sind. Zudem wussten wir das selber kaum. Nach 1 Stunde hatten sie uns gefunden und wir konnten alles bergen. 50 Kinder halfen dabei die Hülle zu verpacken. Die Crews hier sind alle Mitglieder in einem 4by4 Club, heißt Allradgetriebe Fahrzeuge.  Die hatten ihren Spass durch Felder, Gräben etc. zu fahren.

image

image

image

image

image